Das Sakrament der Krankensalbung


Krankwerden ist eine krisenhafte Erfahrung. Der normale Lebensalltag bricht zusammen. Der Rhythmus des Vertrauten wird durchbrochen. Persönlich hat der Kranke nicht nur eine Krankheit, sondern er erlebt sich auch als krank. Dies betrifft Leib und Seele.

 

Der Kranke braucht Hilfe und sehnt Heilung herbei. Er fühlt sich oft ausgegliedert und fremdbestimmt, hilflos und isoliert. Viele haben Angst, anderen zur Last zu fallen. All das sorgt für hohe Anspannung und Belastung des kranken Menschen.

 

Das Sakrament der Krankensalbung ist ein Sakrament der Stärkung, das man immer wieder empfangen kann. Bei der Salbung wird deutlich: Du bist nicht alleine. Gott steht dir zur Seite.

 

Vielfach hört man: "So schlimm ist es noch nicht, dass sie kommen müssen."  -  Es geht nicht um das "noch nicht so schlimm", denn die Krankensalbung kann ich in jeder Lebensphase empfangen, egal ob ich jung oder alt bin.

 

Angebote in unserer Gemeinde:

 

Wir besuchen Sie gerne zuhause, im Altenheim

oder im Krankenhaus, um Ihnen oder Ihren Angehörigen

das Sakrament der Krankensalbung zu spenden.

Schön ist es, wenn der Kranke dabei nicht alleine ist,

sondern Angehörige an der Feier teilnehmen.

 

Die Krankensalbung kann auch

mit der Spendung der hl. Kommunion verbunden werden.

 

Sie können uns zu jeder Tag- und Nachtzeit anrufen: Wir sind für Sie da!

 

Weitere Informationen zum Sakrament der Krankensalbung finden Sie HIER.